Taufe & Segnung

Sie haben in der letzten Zeit ein Kind geschenkt bekommen. Bald einmal stellt sich die Frage nach der Segnung oder Taufe ihres Kindes. Es sind beide Möglichkeiten in der evang. Kirche Thurgau vorgesehen. Wir hoffen, dass Sie die Gottesdienstform finden, die Ihnen entspricht:

Wenn Sie die Ankunft ihres Kindes in der Kirche feiern wollen, empfehlen wir Ihnen die Kindersegnung. Mit dem persönlichen Segen für Ihr Kind im Gottesdienst danken wir Gott für das Geschenk des neuen Lebens und bitten ihn um seinen Schutz. Eltern und Paten sind in die Segnung einbezogen und bringen ihre guten Wünsche für das Kind zum Ausdruck. Die Kindersegnung eignet sich für Eltern, die nicht stellvertretend für ihr Kind den christlichen Glauben bekennen möchten. Damit kann man es seinem Kind selbst überlassen, die Taufe bewusst zu erleben, wenn es in einem entsprechenden Alter ist. Viele lassen sich als Jugendliche oder Erwachsene taufen, nachdem sie eine bewusste Entscheidung für ein Leben mit Jesus Christus getroffen haben. Für das Kind entstehen durch die aufgeschobene Taufe keine Nachteile. Es gehört zur evangelischen Kirche, kann den kirchlichen Unterricht besuchen und konfirmiert werden. Der äussere Rahmen im Gottesdienst ist der gleiche wie bei der Taufe, es wird aber kein Wasser verwendet und kein Taufversprechen verlangt.

Wenn Sie stellvertretend für Ihr Kind Ja zum Glauben an Jesus Christus sagen und Ihrem Kind diesen Glauben weitergeben wollen, empfehlen wir Ihnen die Kindertaufe.
Die Taufe ist das äussere Zeichen dafür, dass ein Mensch sein Leben Gott anvertraut und an Jesus Christus glaubt. In der kirchlichen Tradition ist sie zum Zeichen geworden, dass Gott uns liebt und wir zur weltweiten Gemeinde dazu gehören. Gleichzeitig setzt man mit der Taufe ein deutliches Zeichen, dass man Jesus Christus nachfolgen will.
Säuglinge und Kleinkinder können sich nicht bewusst für den Glauben und die Taufe entscheiden. Hier übernehmen Eltern und Paten im Taufversprechen die Verpflichtung, ihr Kind im christlichen Glauben zu erziehen und mit Gott bekannt zu machen, so dass es einmal selbst Ja zu Jesus Christus sagen kann.

Die Kleinkindtaufe setzt eigentlich voraus, dass Sie als Eltern selbst im christlichen Glauben und im kirchlichen Leben ver­ankert sind, um ihr Versprechen mit Gottes Hilfe überhaupt einlösen zu können. Als Kirche wollen wir Ihnen dabei auf verschiedene Arten gerne behilflich sein (Sonntagschule, Religionsunterricht etc.).

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Wir haben hier in Schlatt keine festen Sonntage für Segnung / Taufe vorgesehen, sondern sprechen die Daten individuell mit den Familien ab. Daher bitten wir Sie, den Ter­min zuerst mit dem Pfarramt abzusprechen, bevor Sie feste Abmachungen mit An­ge­hörigen und Götti /Gotte eingehen.

Kontakt: Pfarramt Schlatt TG